Ehringshausen.Zusammenhalten - mit der SPD


Gut für Ehringshausen und alle, die hier leben: Unsere Arbeit in den Gemeindegremien

Möchten Sie mitmachen, sich über unsere Arbeit informieren? – So geht´s: - Regelmäßige Informationen über unsere Aktivitäten in der örtlichen Presse und im Mitteilungsblatt „Ehringshausen im Blick“ - auf den Internetseiten der SPD Ehringshausen - und gerne auch persönlich – Kontakte: Ortsvereinsvorsitzender David Rauber, Katzenfurter Str. 10, Tel. 06443/819754 Fraktionsvorsitzender Sebastian Koch, Breslauer Str. 10 Es grüßt Sie herzlich Ihre Ehringshäuser SPD


Ehringshausen - Zuhause für jedes Alter
© SPD-Ehringshausen 2006
 

20.01.2019 in Topartikel Ortsvereine

Partnerschaften – lebendige Bausteine eines friedlichen Europas

 
Peter Hofmann berichtet über die Kontakte nach Roquemaure.

inen munteren Abend mit heiteren, aber auch nachdenklichen und bewegenden Beiträgen erlebten die Teilnehmer beim Neujahrsempfang der Ehringshäuser SPD. Ortsvereinsvorsitzender David Rauber freute sich mit Bürgermeister Jürgen Mock (SPD) über regen Besuch aus Vereinen und der Ehringshäuser Kommunalpolitik, unter anderem Mitglieder aller Fraktionen in der Gemeindevertretung mit deren Vorsitzenden Rainer Bell (CDU) an der Spitze und den Fraktionsvorsitzenden von FWG und Grünen, Hans-Jürgen Kunz und Berthold Rill. Den harmonischen Auftakt setzte die neu aus dem Frauenchor Werdorf und dem Frauenchor des MGV Ehringshausen gebildete Gesangsformation unter Leitung von Bernhard Weese.

 

16.12.2018 in Kommunalpolitik

Erweiterung Kita Kölschhausen und Abschaffung der Straßenbeiträge

 

Hohe Geburtenzahlen und die gute Arbeitsmarktlage sorgen für Platzmangel in den Kitas - deshalb soll in Kölschhausen jetzt erneut erweitert werden. So will es ein Antrag der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung, mit der die Sozialdemokraten vielfältige Nachfragen aus der Bevölkerung insbesondere in Kölschhausen aufgreifen. Steffen Petry hatte berichtet, dass sich viele junge Eltern in dem größten der Lemporte sorgen, keinen Platz in der Kita für den Nachwuchs zu bekommen.

 

31.10.2018 in Kommunalpolitik

Ehr-Exit aus der staatlichen Beförsterung ab 2019

 

Ausstieg für Ehringshausen - den Ehr-Exit sozusagen - aus der staatlichen Beförsterung des Kommunalwaldes befürwortet die SPD-Fraktion für den ausgedehnten gemeindeeigenen Wald in der Dilltalgemeinde. Das wurde in der letzten Fraktionssitzung deutlich. Bislang kümmert sich der Landesbetrieb Hessen-Forst auch um die meisten Gemeindewälder in Hessen. Doch der Landesbetrieb ist der Ansicht, dass er sich aus kartellrechtlichen Gründen nicht mehr um die Holzvermarktung größerer Waldbesitzer kümmern darf.

 

20.10.2018 in Ortsvereine

Sanierungsfall Landesstraße - SPD-Fachmann Günter Rudolph in Greifenthal

 
L 3282 - Sanierungsfall für die SPD, für schwarz-grün noch lange gut

„Sanierungsfall mit dringendem Handlungsbedarf“: Das war das Fazit der SPD-Landtagsabgeordneten Günter Rudolph und Stephan Grüger beim Ortstermin an der Landesstraße 3282 zwischen Katzenfurt und Holzhausen bei Greifenthal. Gemeinsam mit Vertretern der Ehringshäuser SPD hatten die Abgeordneten Schlaglöcher und bröckelnde Seitenstreifen vor Ort in Augenschein genommen. Aktuell sieht die schwarz-grüne Landesregierung hier aber keinen Handlungsbedarf, „Unverständlich,“ meinten Grüger und Rudolph unisono angesichts der vorhandenen Schlaglöcher.

 

20.10.2018 in Ortsvereine

Günter Rudolph (SPD-Landtagsabgeordneter) in Ehringshausen: Stadt und Land besser verbinden

 
Günter Rudolph (stehend) und Stephan Grüger (rechts daneben)

Mobil machen und mobil bleiben – gerade auf dem Land ein Problem. „Gute Mobilität ohne Staus, volle Züge und Straßenbeiträge“: Das war das Thema einer Diskussionsveranstaltung zur Landtagswahl am 28. Oktober. Mit Günter Rudolph, dem Landtagsabgeordneten aus dem Schwalm-Eder-Kreis, war das für Mobilität und ländlichen Raum zuständige Mitglied des Regierungsteams von SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel in die Dilltalgemeinde gekommen. Gemeinsam mit unserem örtlichen Landtagsabgeordneten Stephan Grüger stellte Rudolph die Pläne der SPD in Hessen für mehr Investitionen in Straßen, Busse und Bahnen sowie für eine Abschaffung der Straßenbeiträge vor.

 

Aktuelle Artikel