01.02.2015 in Landkreis

SPD-Kreistagsfraktion besucht Flüchtlingsunterkunft und ehrenamtliche Helfer

 

Wie können Landkreis, Städte und Gemeinden mit der rasch wachsenden Zahl von Flüchtlingen umgehen? Dieser Frage sind Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion, Ehringshausens Bürgermeister Jürgen Mock und der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung, Sebastian Koch beim Besuch einer soeben bezogenen Flüchtlingsunterkunft in Ehringshausen-Dillheim nachgegangen.

 

08.12.2012 in Landkreis

Kreis nimmt am Kommunalen Schutzschirm teil

 
Für den Schutzschirm für den Kreis: David Rauber

Landrat Wolfgang Schuster (SPD) und Vizelandrat Wolfgang Hofmann (FW) haben am 7. Dezember ihre Unterschriften unter den Vertrag gesetzt, durch den der Lahn-Dill-Kreis am Kommunalen Schutzschirm des Landes teilnimmt. Für das Land unterschrieben Finanzminister Thomas Schäfer und Innenminister Boris Rhein (beide CDU). Der Vertrag wird nur mit Zustimmung des Kreistags wirksam. Ehringshausens SPD-Kreistagsabgeordneter David Rauber wird für den Vertrag stimmen, kündigte er an.

 

14.05.2012 in Landkreis

Wolfgang Schuster bleibt Landrat und holt 61.4% in Ehringshausen

 
Wahlergebnisse gab´s wie immer live im Rathaus

Die Bürger an Lahn und Dill haben gestern bereits im ersten Durchgang Wolfgang Schuster (SPD) für sechs Jahre im Amt des Landrats bestätigt. Der Driedorfer brachte es kreisweit auf 62.1% der Stimmen, gefolgt von Müller (CDU, 29.6%) und Schneider (Piraten, 6.8%). Auch in Ehringshausen lag Schuster mit 61.4% der Stimmen klar vorn. Ein herzliches Dankeschön geht an die Wählerinnen und Wähler, die Wolfgang Schuster am Wahlsonntag ihre Stimme gaben!

 

23.12.2011 in Landkreis

Rechnungshof: Lahn-Dill-Kreis wird rechtmäßig, sachgerecht und wirtschaftlich geführt

 

Der Präsident des Hessischen Rechnungshofs - Überörtliche Prüfung kommunaler Körperschaften prüft mindestens alle füfn Jahre jede einzelne Stadt, Gemeinde und jeden Kreis in Hessen. Sinn der Übung: Auf vergleichender Grundlage prüfen, ob die Kommunen sich wirtschaftlich sinnvoll verhalten. Kürzlich war der Lahn-Dill-Kreis gemeinsam mit vier anderen Kreisen dran. Ergebnis: Rechtmäßig, sachgerecht und wirtschaftlich verhält sich der Kreis unter Landrat Wolfgang Schuster (SPD). Für die Kreiskoalition aus SPD, Grünen und Freien Wählern sprach David Rauber in der Debatte des Kreistags zum Prüfbericht. Was er sagte, ist nachfolgend nachzulesen:

 

25.04.2006 in Landkreis

Wolfgang Schuster: "Danke für Ihr Vertrauen"

 

In der Stichwahl am Sonntag, 23. April 2006, haben Sie mich zum neuen Landrat des Lahn-Dill-Kreises gewählt.
Ich bin überwältigt von diesem Wahlsieg und das in mich gesetzte Vertrauen. Emotional tief bewegt sage ich allen, die mich gewählt haben, meinen herzlichsten Dank.
Das Vertrauen derer, die mich nicht gewählt haben, hoffe ich, durch eine sachliche, menschliche und engagierte Arbeit im Interesse unseres Landkreises gewinnen zu können.

Das Wahlergebnis ist auf den Internetseiten des Lahn-Dill-Kreises veröffentlicht.

Ihr
Wolfgang Schuster

 

Aktuelle Artikel